Hallesche Sport Marketing GmbH

Suchen

Handball: Derby-Zeit ist Panther-Zeit

Trotz Nebel auf Hin- und Rückfahrt behielten in der Partie gegen die HG 85 Köthen die Panther eine klare Sicht auf dem Parkett und hatten im Angriff wie in der Abwehr ein wachsames Auge. Im auswärtigen Derby wurde dies mit einem verdienten Doppelpunktgewinn belohnt. Der gegenseitige Respekt und die ungewohnte Anwurfzeit zum Freitagabend führten zu einigen fahrigen Aktionen, welche die USVler aber für sich nutzen konnten und immer wieder den Ausgleich erzielten. Zwischenzeitlich wechselte die Führung und zur Pause stand es 16:16. Nach dem Wiederanpfiff gingen die Panther mit 2 Torerfolgen durch einen starken Chris Heyer in Führung, welche auch für den Rest der Partie nicht mehr aus den Händen gegeben wurde. Mehrere Male, wenn die Gastgeber wieder auf ein Tor Rückstand verkürzen konnten, vereitelte Torwart Franz Flemming die Chance und gab dem Spiel somit Sicherheit für den nächsten Angriff. Spannend blieb es trotzdem während der gesamten Begegnung. Ein Konter der Köthener kurz vor Ende des Spiels parierte Flemming mit einer Glanzparade und Sascha Berends traf im Gegenzug zum 27:29. Die zahlreich mitgereisten Fans freuten sich anschließend mit der Mannschaft über den Auswärtssieg. Vielen Dank an dieser Stelle an das USV-Publikum! 

Mit dieser Leistung kann das Team um Trainergespann Seidler/Bernhardt nun motiviert in die nächste Trainingswoche gehen. Denn am 1. Advent empfangen die Panther den gegenwärtigen Liga-Primus aus Delitzsch. Die Concordia besiegte die bis dahin punktgleichen Blankenburger mit einem Tor und finden sich somit an der Tabellenspitze wieder. In der letzten Heimbegegnung vor dem Jahreswechsel wollen die USVler ihr aktuell positives Punktekonto weiter ausbauen, um sich im oberen Tabellendrittel zu etablieren.

Termine

Unsere Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok